Medium werden – Mein Einstieg in die Medialität

Hoffnung
Hoffnung
Hallo liebe Leser, dass hier auf dem Bild bin ich vor den Pyramiden von Gizeh. Als großer Fan von spirituellen Themen schreibe ich auf meiner Website über die jenseitige Welt und wie man sich mit ihr verbinden kann.
Ich bin davon überzeugt, dass das Leben mit dem Tod kein Ende findet 😇

Wie wird man ein Medium? Bin ich ein Medium? Kann ich Jenseitskontakte selbst herstellen? Das waren so die Fragen, die mir vor einiger Zeit noch durch den Kopf gingen. Tatsächlich gibt es Menschen, die als Medien geboren werden. Man nennt diese Personen dann „natürliche Medien“. Die gute Nachricht ist: Jeder kann ein Medium werden. Die Medialität ist wie ein Muskel, den man trainieren kann.

In diesem Beitrag möchte ich euch den Online Videokurs : “Der leichte Weg in die Medialität” von Bettina Suvi Rode genauer vorstellen. Der Kurs hat mir anfänglich sehr dabei geholfen meine Medialität zu entdecken und einen Draht zur geistigen Welt aufzubauen.

Medium werden

Ein Medium werden – Autodidaktisch oder doch mit Anleitung?

Als ich vor einiger Zeit intensiver begann, mich mit dem Thema Medialität auseinanderzusetzen, wollte ich eine Verbindung zur jenseitigen Welt aufbauen, einer Welt, die mir bis dahin noch verborgen war.

Mir wurde jedoch schnell bewusst, dass dies ohne ein erfahrenes Medium, welches mich bei der Hand nimmt und mich Schritt für Schritt in die jenseitige Welt hineinführt, ziemlich schwierig ist.

Natürlich kann man diesen Weg auch alleine beschreiten. Eine gewisse geistige Grundhaltung und Bereitschaft sich neuen Dingen zu öffnen und gewohntes abzulegen sollte sowieso vorhanden sein, wenn man mit der geistigen Welt in Kontakt treten will. Das Lernen von erfahrenen Medien und ihren medialen Techniken ist am Anfang dennoch eine große Hilfe und erleichtert den Einstieg enorm.

Medium werden – Meine Erfahrungen

Ich entschloss mich dann also dazu, den Online Videokurs „Der leichte Weg in die Medialität“ von Bettina Suvi Rode zu kaufen. Da mir der Kurs sehr gut gefallen und auch geholfen hat und ich im Internet keinerlei Rezensionen zu dem Kurs fand, möchte ich meine Erfahrungen hier mit euch teilen.

Es handelt sich hier um einen absolut ehrlichen Erfahrungsbericht zum Kurs. Du bekommst einen exklusiven Einblick in die Pros & Cons des Videokurses.

Bitte beachte, dass es sich hier lediglich um einen Erfahrungsbericht zum Kurs handelt. Klicke hier, wenn du zur offiziellen Website des Online – Videokurses willst.

Für mich war dieser Kurs damals ein Weg, nachdem ich bewusst gesucht hatte. Ich suchte nach einem Ausweg eines für mich sinnlosen und gleichgültigen Daseins, einen Ausweg aus einer Existenz, deren Sinn ich im bloßen „funktionieren“ nicht sehen konnte.

Was ich fand, war ein Pfad in die geistige Welt, eine für mich vollkommen neue und unentdeckte Welt. Es fühlte sich so an, als könnte ich nach langer Blindheit endlich sehen.

Nach absolvieren dieses Kurses kannst du mit Verstorbenen in Kontakt treten, deinen Körper in Trance versetzten oder aber auch mit Tierseelen kommunizieren. Du kannst die Auren von anderen Menschen erkennen und mit deinen Geistführern in Verbindung treten. Lasse deine menschliche Hülle hinter dir und trete ein in eine vollkommen neue und wunderbare Welt. Eine Welt voller Glückseligkeit.

Warum also genau dieser Online – Kurs? Ich habe den Kurs für euch getestet und seine Vor- und Nachteile miteinander verglichen.

Die Kursleiterin – Bettina Suvi Rode

Woher hat Bettina Suvi Rode die Erfahrung? Warum sollte ich mir gerade ihren Kurs über Medialität kaufen? Warum sollte ich mir nicht lieber ein Medium in meiner Nähe suchen?

Bettina Suvi Rode ist eines der gefragtesten Medien im deutschsprachigen Raum. Sie ist, wie sie selbst sagt, ein „natürliches Medium“. Das heißt, sie wurde mit ihren medialen Fähigkeiten bereits geboren. Dass das Leben mit dem Tod und dem Verlust unserer menschlichen Hülle kein Ende findet, ist für Sie eine Tatsache und keine Frage.

Seit Jahren schon gibt Bettina Suvi Rode Basisseminare, welche auch Anfängern einen Weg in die Medialität weisen sollen. In ihren fortgeschrittenen Seminaren werden dann gemeinsam mit den Teilnehmern auch Jenseitskontakte hergestellt. Als Gastdozentin und Gastmedium tritt Frau Suvi Rode in allen größeren Städten Deutschlands regelmäßig auf. Zu gewissen Terminen kann man Sie auch privat buchen.

Neben ihrer Tätigkeit als Medium ist Bettina Suvi Rode auch noch als Autorin tätig. Eines ihrer bekanntesten Bücher ist „ Von Libellen, Schmetterlingen und dem Tanz auf dem Regenbogen: Jenseitsbotschaften von Kindern, Eltern und Geschwistern”, in welchen Sie über Jenseitskontakte und ihrer Arbeit als Medium spricht.

Warum dann dieser Online Kurs?

Seminare finden nicht jederzeit statt. Sie werden nur zu bestimmten Terminen, in ausgewählten Städten, angeboten. Außerdem sind die Tickets für die Seminare relativ begehrt und schnell vergriffen. Für viele Menschen bietet sich daher überhaupt nicht die Möglichkeit, an einem solchen Seminar teilzunehmen. Auch ist ein Seminar nicht jedermanns Sache. Das Lerntempo wird dort vorgegeben, die vielen anderen Teilnehmer/innen können als störend empfunden werden.

Wer also seine medialen Fähigkeiten in Ruhe und ohne zeitlichen Druck entwickeln möchte, dabei flexibel und örtlich ungebunden sein will, für den ist dieser Online Kurs die ideale Lösung.

Hier ein kurzer Einblick von Bettina in ihren Kurs:

Als Nachteil könnte man den relativ hohen Preis (aktuell 318 Euro) betrachten, welchen man für den Zugang zum Kurs zahlen muss. Andererseits zahlt man für ein 2-tägiges Seminar bei Frau Suvi Rode den gleichen Preis, mit dem Nachteil, dass es eben nach zwei Tagen beendet ist. Auf die Lektionen des Kurses kannst du jedoch volle 24 Monate zugreifen und hast so genügend Zeit, die Inhalte vollkommen zu verinnerlichen.

Auch kostet eine professionelle Ausbildung, mit mehreren Sitzungen, bei einem namhaften Medium wesentlich mehr. Dieser Online – Kurs ist also sicherlich die billigste Möglichkeit mit Medialität in Berührung zu kommen.

Außerdem gibt es eine 14 tägige Geld-zurück-Garantie. Gefällt dir der Kurs nicht, so genügt eine E-Mail um das Geld refundiert zu bekommen. Man geht also überhaupt kein Risiko ein.

Medium werden – Kursinhalte

Wie ist der Kurs aufgebaut? Das Online-Video-Tutorial „Der leichte Weg zur Medialität“ besteht aus insgesamt 8 Modulen + einem extra Modul, was aktuell im Preis enthalten ist. Zu jedem Modul gibt es verschiedene Meditationen, welche man als mp3 – Datei downloaden kann. Insgesamt enthält der Kurs 25 einzigartige Meditationen.

Das Auftreten von Bettina Suvi Rode ist sehr ruhig und bedacht. Ihre Stimme ist sehr angenehm und ausgesprochen leicht zu folgen. Der Stimmklang wird durch eine klare Aussprache der Wörter untermauert. Beginnt man ihre erste Videolektion anzuschauen, so tritt bereits nach einer kurzen Zeit ein angenehmes Gefühl von Entspannung auf (zumindest mir ging es so :D). Die gelöste und heilende Aura von Frau Suvi Rode wird sofort auf den Zuhörer übertragen.

Medium werden – Die einzelnen Module

Die einzelnen Module sind sehr strukturiert aufgebaut und leicht zu verstehen. Dabei sind verschiedenen Themenblöcke aufeinander aufbauend und werden nacheinander freigeschaltet. Natürlich kann man jederzeit wieder zu einer alten Lektion zurückkehren, wenn man diese noch nicht ganz verinnerlicht hat. In ausführlichen Videos (über 9 Stunden Videomaterial) erklärt dir Bettina alles was du theoretisch über Medialität lernen kannst. Es werden so ziemlich alle Themen angeschnitten, die etwas mit Medialität zu tun haben, u.a. Chakra, Aura, Hellhören, Hellfühlen, Jenseitskontakte, Selbstheilung, Trance oder sogar die Kommunikation mit Tierseelen. Die Videos werden dabei immer wieder von erklärenden Inhalten und Grafiken untermauert.

Wichtiger als die Theorie ist natürlich die Praxis. In jedem Modul gibt es zumindest 2 Meditationsübungen, die zusammen mit Bettina Suvi Rode durchgeführt werden. In diesen Übungen wird die eigene Medialität geschult, es wird u.a. versucht, Kontakte zu verstorbenen Verwandten aufzunehmen oder sich in Trance zu versetzen. Vor den Übungen wird gebeten sich einen ruhigen Raum zu suchen, nach den Übungen soll man sich noch etwas Zeit nehmen, um wieder vollkommen zu sich zu kommen. Mit ihrer ruhigen und besonnenen Aura ist Bettina die perfekte Übungsleiterin.

Die 9 Module:

  • Der leichte Weg zur Medialität
  • Die hellen Sinne
  • Geistführer – Die Inhalte
  • Geistführer – Aufgestiegene Meister
  • Selbstheilung
  • Jenseitskontakte
  • Trance
  • Tierkommunikation
  • Die spirituelle Trickkiste

Die ersten beiden Module werde ich euch jetzt etwas konkreter vorstellen:

Modul 1 – Der leichte Weg

Das erste Modul ist für den Einstieg in das Thema Medialität gedacht. Bettina bespricht mit euch Themen wie die Aura, Chakren und Energiefelder. In zwei Videolektionen zu insgesamt 59 Minuten und 44 Sekunden bleiben wirklich keine Fragen mehr offen.

In der ersten Lektion (32 Minuten) wird zuerst eine kurze Einleitung in das Thema Medialität gegeben und über die zu erwartenden Kursinhalte gesprochen. Danach werden folgende Themen behandelt:

  • Wie nutze ich mein Energiefeld, um mit der geistigen Welt in Kontakt zu treten?

In einer kurzen Einleitung werden die Themen des Kurses besprochen. Bettina spricht darüber, wie man in diesem Kurs, mit Angehörigen, die die irdische Welt verlassen haben, Kontakt aufnehmen kann. Die Seele der Angehörigen existiert nämlich auf einer höheren Schwingungsebene weiter. Dabei kann auch mit verstorbenen Haustieren oder Engeln Kontakt aufgenommen werden.

  • Welche Chakren gibt es und wofür sind Sie da?

Die 7 Chakren sind im tantrischen Hinduismus (und auch noch in anderen Lehren) Energiezentren zwischen unserem physischen Körper und unserem feinstofflichen Körper (Astralleib). Diese Energiezentren sind durch Energiekanäle miteinander verbunden. Die sieben Hauptchakren (u.a. Herzchakra, Wurzelchakra oder Kronenchakra) werden besprochen und genauestens erklärt.

  • Wie kann ich meine eigene Aura sehen?

Die sieben Farben der Chakren aktivieren die Aura. Das Energiefeld (Aura) schwingt und verändert sich, je nachdem in welcher Stimmung die Seele ist. Freuen sich Menschen, so wird ihre Aura groß. Die Farben der Aura verändern sich. Haben Menschen Angst, so verkleinert sich ihre Aura. Wie man seine eigene Aura oder die von anderen Personen erkennt, das wird dann in der zweiten Lektion geübt.

In der zweiten Lektion (27 Minuten) werden jetzt 2 praktische Meditationsübungen zusammen mit Bettina durchgeführt.

  • Die Aura sehen

In dieser Meditationsübung versucht ihr gemeinsam mit Bettina, eure eigene Aura zu erfassen und zu erkennen. Ihr lernt auch, wie man die Aura von anderen Menschen erfassen kann.

  • Das eigene Licht ausdehnen

In dieser Meditationsübung wird versucht, das Bewusstsein auszudehnen. Damit beginnt dein Energiefeld die Dinge anders wahrzunehmen und ein Kontakt mit der geistigen Welt wird ermöglicht. Diese kommuniziert nämlich öfters über Bilder und Symbole, um mit dir in Kontakt treten zu können.

Modul 2 – Die hellen Sinne

Auch das zweite Modul besteht wieder aus 2 Videolektionen zu jeweils 42 bzw. 48 Minuten. Es werden dir die hellen Sinne nähergebracht, über die die geistige Welt versucht Kontakt mit dir aufzunehmen. In diesem Modul gibt es sechs Kurzmeditationsübungen, welche den theoretischen Teil untermauern:

    • Hellfühlen

    Jeder Mensch wird mit medialen Sinnen geboren. Der erste mediale Sinn, mit denen eine Person in Kontakt kommt, ist das „Hellfühlen“. Es bedeutet am eigenen Körper zu „fühlen“, wie es einer anderen Seele geht.

    • fühle die Energie des Raumes

    In dieser Meditationsübung lernst du die Raumenergie zu fassen. Dazu sollst du dich an einen für dich besonderen Ort begeben. Spannend wäre es z.B. die Energien einer Kirche oder eines Friedhofes zu fühlen.

    • Intuition

    Personen mit einer guten Intuition können Probleme vorhersagen und sich sehr schnell neuen Gegebenheiten anpassen. Mit Bettina Suvi Rode versucht du gemeinsam deine Intuition anzuzapfen. Diese ist nämlich wie ein Trichter, in den alle Informationen hineinfließen.  

    • Hellhören

    In dieser Lektion geht es um das mediale Hören. Mediales Hören ist unsere Wahrnehmung, während wir etwas hören, was andere nicht hören. Dabei müssen wir gewisse Laute nicht tatsächlich hören. Manche Dinge weiß man einfach, man hört sie in seinen Kopf. In den Meditationsübungen schickst du anderen Gedanken, die sie hören können. Man kann sich z.B. gegenseitig gedankliche Symbole zuschicken, um das Hellhören zu trainieren.

    • Das mediale Sehfeld

    In diesem Kapitel widmet sich Bettina dem „medialen Sehen“ oder auch „Hellsehen“ genannt. Sie spricht über das dritte Auge und macht mit euch gemeinsam Übungen zum Hellsehen.

    • Mediales Empfangen

    In diesem Kapitel geht es um das Hellriechen und um das Hellschmecken. Du lernst Dinge zu riechen und zu schmecken, auf die dein Gegenüber gerade Lust hat. Bettina erzählt z.B. davon, wie sie plötzlich den Geschmack von Bier im Mund hat, wenn ihr gegenüber an Bier denkt.

    Über die restlichen Module werde ich euch nur einen kurzen Überblick verschaffen:

    Modul 3 – Geistführer

    Bettina erklärt dir was ein Geistführer ist, was seine Funktionen sind und wie du mit ihm in Kontakt treten kannst. Dein Geistführer kann dir in entscheidenden Lebensphasen Ratschlag erteilen.

    Meditationsübungen:

    • Positive Affirmation
    • Kontakt zum Geistführer

    Modul 4 – Geistführer & Aufgestiegene Geister

    Dieses Modul baut auf dem dritten Modul auf. Das Wissen über Geistführer wird vertieft, familiäre und karmische Geistführer werden behandelt.

    Meditationsübungen:

    • Auf der Ebene der Geistführer
    • Dein Seelenraum in der geistigen Welt
    • Intensiverer Kontakt zu deinem Spirit – Team

    Modul 5 – Selbstheilung

    In diesem Kapitel nimmst du Verbindung zu deinem Heilgeistführer auf, um Heilungen geschehen lassen zu können.

    Meditationsübungen:

    • Die heilende Seelenfeder
    • Harmonisierung des Energiefeldes

    Modul 6 – Jenseitskontakte

    In diesem Abschnitt sammelst du erste Erfahrungen mit Jenseitskontakten. Du lernst wie du Jenseitskontakte selbst herstellen kannst und mit Verstorbenen kommunizieren kannst. Bettina Suvi Rode zeigt dir eine mediale Technik, um Kontakt zu den Verstorbenen aufnehmen zu können.

    Meditationsübungen:

    • Das eigene Kraftfeld aufbauen
    • Von Seele zu Seele

    Modul 7 – Trance

    Die Trance ist ein willentlich herbeigeführter Bewusstseinszustand, wo ein Raum zwischen dem Diesseits kreiert wird. In diesem Raum können alle möglichen Wesen Botschaften durch dich übermitteln.

    Meditationsübungen:

    • auf der höheren Bewusstseinsebene
    • automatisches Schreiben
    • Botschaften aus dem Jenseits

    Modul 8 – Tierkommunikation

    Hier wird der telepathische Austausch zwischen Mensch und Tier gelehrt.

    Meditationsübungen:

    • Seelenkontakt zu Tieren
    • Kontakt zu deinem Tier in der geistigen Welt
    • Kontakt zum Tiergeistführer

    Modul 9 – Bonusmodul – Die spirituelle Trickkiste

    In diesem Bonusmodul bekommst du von Bettina Tipps & Tricks, wie du den Herausforderungen des Alltags mit Spiritualität begegnest.

    >>Jetzt den Zugang zum Online Videokurs ” Der leichte Weg zur Medialität” sichern <<

    Medialität Ausbildung Online – Pro & Kontra

    Pro

    Eine Online Ausbildung hat einige Vorteile, welche nicht von der Hand zu weisen sind.

    Zum einem wäre da die Flexibilität. Die ständige Verfügbarkeit der Inhalte macht dich zeitlich unabhängig, du kannst in den Kurs einsteigen, wann immer du es möchtest. Wenn du dich also gerade psychisch wohl und entspannt fühlst, kannst du dir ganz spontan den Laptop schnappen und mit dem Kurs anfangen bzw. weitermachen.

    Gibt es ein Medium in meiner Nähe? Diese Frage haben sich schon viele gestellt, die sich für die jenseitige Welt interessieren. Meistens jedoch gibt es nur Seminare in weit entfernten Städten oder Medien, deren Seriosität angezweifelt werden darf. Mit Bettina Suvi Rode hingegen lernst du bei einem der bekanntesten Medien im deutschsprachigen Raum. Oft ist ihr Online Kurs also die einzige Möglichkeit, seine eigene Medialität zu trainieren.

    Ein weitere Vorteil ist die Möglichkeit, die Inhalte in deinem individuellen Tempo zu erlernen. Während das Programm bei einem Wochenendseminar aufgrund der beschränkten Zeit relativ zügig durchgearbeitet wird, kannst du von Zuhause aus ganz stressfrei und individuell dein Tempo bestimmen. Hast du verschiedene Lektionen und Meditationen noch nicht verinnerlicht, so schaust du dir diese ganz einfach noch einmal an.

    Contra

    Manche Menschen können Inhalte leichter erlernen, wenn sie es gemeinsam mit anderen machen. Das ist oft mit Spiel und Spaß verbunden und gehört für viele zu einem gelungenen Seminar dazu. Auch kann die Trainerin bei einem Online – Kurs kein direktes Feedback geben und auf eventuelle Fragen antworten.

    Die Atmosphäre eines Seminars wird also bei so einem Medium Online Kurs nicht erreicht. Für viele ist das jedoch gar kein Nachteil, sondern eher ein Vorteil. Um wirklich Kontakt mit der geistigen Welt aufzunehmen, ist eine stille und lautlose Umgebung oft von Vorteil.

    Fazit

    Frage: Wie wird man ein Medium?

    Antwort: In dem man seine eigene Medialität täglich trainiert. Wie zu Beginn erwähnt, ist die Medialität wie ein Muskel, der stärker wird, wenn man ihn trainiert.

    Dieser Online – Kurs bietet dir einen super Einstieg in die Medialität. Du wirst die Möglichkeit kennenlernen mit der geistigen Welt in Verbindung zu treten und zu kommunizieren. Du wirst Wege entdecken mit Verstorbenen in Kontakt zu treten, du wirst lernen wie du dich selbst heilst oder in Trance versetzen kannst. 

    Zusammengefasst: Du wirst eine für dich vollkommen neue und wunderbare Welt kennenlernen!  

    Ich hoffe, ich konnte mit diesem Bericht offene Fragen klären und dir deine Kaufentscheidung erleichtern. Bei weiteren Unklarheiten schreib mir einfach eine E-Mail.

    Andreas