Astralreisen lernen

Astralreisen lernen- Verlasse deine menschliche Hülle

Ihr wollt Astralreisen lernen?

Sicherlich kennt ihr noch die Erfahrungsberichte von Menschen, die am Operationstisch lagen. Plötzlich verlässt ihr Geist ihre körperliche Hülle und sie können sich selbst am OP-Tisch liegen sehen und alle Handgriffe der Ärzte genau beobachten. Nach der Operation können sie dann das exakte Vorgehen der Ärzte schildern.

Diese Menschen haben eine sogenannte außerkörperliche Erfahrung erlebt. Der noch wache Geist verlässt den schlafenden Körper. Erfahrungsberichten jener Menschen zufolge fühlt es sich an wie eine Loslösung vom Körper, wie eine Befreiung der Seele aus ihrem menschlichen Panzer. Für nicht wenige sind diese Erfahrungen ein Anlass die Dinge vollkommen neu zu betrachten und einzuordnen. Der Tod verliert seinen Schrecken, der Glaube an eine geistige Seelenwelt wird gestärkt.

Astralreisen lernen

Wie kann man sich außerkörperliche Erfahrungen erklären? Neurologische Erklärungsansätze berufen sich auf eine Dissoziation zwischen Körper und Ich, aufgrund eines Informationsmangels von visuellen und taktilen Informationen. Esoterische Literatur hingegen verweist auf den Begriff der Astralreise und des Astralkörpers. Ein genauerer Blick lohnt sich:

Was genau ist eine Astralreise?

Bei einer Astralreise löst sich das noch wache Bewusstsein aus dem schlafenden Körper. Dieses gelöste Ich-Bewusstsein kann nun in einem Astralkörper auf Reisen gehen. Dabei können Wände durchdrungen werden, entfernte Freunde besucht werden, schöne Strände erlebt oder sogar die Erde von oben betrachtet werden. Viele berichten von einem Gefühl der Schwerelosigkeit, es gibt keine Bewusstsein mehr für Raum und Zeit und kein Schmerzempfinden mehr. Trotzdem ist man sich bewusst, dass man sich in keinem Traum befindet, sondern gerade eine andere Art von Erfahrung erlebt.

Wie kann man auf Astralreise gehen?

Nicht nur erfahrende Medien können auf Astralreise gehen, sondern auch du kannst es schaffen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man außerkörperliche Erfahrungen sowohl bewusst als auch unbewusst auslösen kann:

  • aus einer Meditation & Trance & Hypnose heraus
  • Drogen (teilweise bei schamanischen Traditionen)
  • aus einer Tiefenentspannung heraus
  • Unfälle & Trauma
  • Krankheiten
  • Nahtoderfahrungen
  • willentlich durch Anleitungen & Seminare

Letzteres ist wohl der sinnvollste Weg eine Astralreise zu erleben, will man nicht zu Drogen greifen oder auf eine Nahtoderfahrung warten.

Astralreisen lernen – Anleitung

Will man eine Astralreise bewusst herbeiführen, muss man seinen eigenen Körper täuschen. Der Körper muss nämlich einschlafen, während das Bewusstsein wach bleiben muss. Dazu begibst du dich an einen ruhigen Ort und in eine für dich bequeme Position. Durch wiederholt tiefes ein und ausatmen bringst du deinen Körper langsam zur Ruhe und befreist dich von Stress. Schließe dabei deine Augen und begebe dich immer mehr in einen meditativen Zustand.

Wichtig: Du darfst deinen Körper ab jetzt nicht mehr bewegen! Spürst du ein Kribbeln oder eine Art Gelähmtheit, so bedeutet dies, dass der Körper langsam einschläft!

Dein Körper wird sich mit der Zeit jetzt immer schwerer anfühlen. Konzentriere dich bewusst auf diese Schwere und lasse sie geschehen.

Jetzt muss dein Geist noch den schlafenden Körper verlassen. Dazu helfen Vorstellungsübungen, in denen du den Austritt deines Geistes vor deinen Augen visualisierst. So kannst du dir z.B. einen Magneten vorstellen, der deinen Geist magnetisch anzieht und somit aus dem Körper löst. Oder du visualisierst eine Leiter, an derer sich dein Astralkörper aus dem festen Körper rauszieht.

Eine Astralreise ist ein hoch medidativer Bewusstseinszustand, der wirklich nur mit ausreichend Training erreicht werden kann. Deswegen sei nicht enttäuscht, wenn es gerade am Anfang nicht funktioniert. Für den Einstieg würde ich dir auf jeden Fall eine geführte Meditationsanleitung anraten.

Hier der Link zu 2 Kursen, die dich Schritt für Schritt ins Thema Astralreisen einführen. Beide Kurse sind für den Anfang sehr hilfreich und absolut ihr Geld wert.

 Meine Empfehlungen:  

Astralreisen lernen – Sind sie gefährlich?

Auch wenn es manche Horrorfilme gerne suggerieren, so sind Astralreisen keineswegs gefährlich und bedenkenlos durchzuführen. Sobald du den Fokus verlierst und dich wieder auf deinen Körper konzentrierst, so kehrst du auch gleich wieder in ihn zurück.

Wo liegt der Unterschied zu luziden Träumen (Klarträumen)?

Klarträume sind Träume, die wir absichtlich steuern können. Wir sind quasi „wach“ in unserem eigenen Traum, sind uns aber bewusst, dass wir nur träumen. So können wir den Traum nach unserer eigenen Vorstellung träumen und ihn frei gestalten. Bei Astralreisen hingegen geht es nicht um das bewusste Eingreifen in einen Traum, sondern um das Loslösen des Geistes aus der körperlichen Hülle und um das Herumwandern des Astralkörpers. Manche Mensch meinen, dass die Astralreise wiederum nur ein Klartraum ist, den man träumt und steuert. Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen luziden Träumen und Astralreisen, auf die man achten kann:

  • Anfang und Ende

Während ein luzider Traum oft keinen Anfang hat und man mitten im Traum aufwacht, so erlebt man den Beginn einer Astralreise ganz bewusst. Der Körper verfällt langsam in Schlafparalyse und man versucht bewusst mit dem Geist den Körper zu verlassen.

  • Inhalte verändern

Während man bei Klarträumen Inhalte steuern kann und aktiv am Traumgeschehen teilnimmt, nimmt man in Astralreisen die Rolle eines Beobachters ein. Du kannst deinen Astralkörper fortbewegen, kannst jedoch nicht auf deine Umgebung einwirken.

  • Art der Wahrnehmung

In luziden Träumen kann ein gewisser Bewusstseinsgrad nicht überschritten werden. Man ist sich immer bewusst, dass man eigentlich nur träumt. In Astralreisen hingegen versinkt man im hier und jetzt. Man nimmt Klänge, Gefühle, Bilder wahr, die man in der Realität nicht erfahren kann. Das Bewusstseinsfeld ist stark erweitert.

  • Realitätscheck

Menschen mit außerkörperlichen Erfahrungen können oft eins zu eins wiedergeben, was in ihren Umfeld geschehen ist, während sie auf Astralreise waren. Das ist bei Klarträumen nicht möglich, da es sich eben nur um einen fiktiven Traum handelt.

Zum Abschluss noch eine Meditation, die dir hilft, eine Astralreise zu machen:

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Artikel über “Astralreisen lernen” einen kleinen Einblick in das Thema Astralreisen geben und wünsche euch weiterhin viel Spaß bei der Auseinandersetzung mit der geistigen Welt.